Erfahrungsberichte

Hier berichten unsere Alumni

Roxana Fiebig (*1996), BA Slavistik 2016

Artur Hempel (*1981), Magister Slavistik 2011

Beatrice Grundheber

Corinna Klee

Natia Gobejishvili

Vera Steschin


Roxana Fiebig

Ich habe mich für ein Slavistik-Studium entschieden, weil...
...ich meine Polnischkenntnisse perfektionieren wollte, eine zweite Slavine (in meinem Fall Russisch) lernen wollte und mich die linguistischen, kultur- und geschichtswissenschaftlichen Themen mit Bezug zu Polen interessiert haben. Außerdem erhoffe ich mir dadurch bessere Chancen im Berufsleben, da ich aufgrund meines familiären Hintergrunds zweisprachig und in zwei Kulturen aufgewachsen bin und dies als Vorteil gegenüber anderen Bewerber*innen sehe.

Besonders gefallen hat mir am Slavistikstudium in Mainz...
...das tolle Betreuungsverhältnis dank der engagierten Dozierenden und die kleinen Studierendengruppen, die ein fast familiäres Klima ermöglichten. Es wurden auch viele Möglichkeiten geboten, nach Polen zu reisen und Praktika zu absolvieren.

Meine drei schönsten Erlebnisse während des Studiums...
...waren definitiv die Aufenthalte in Polen, also einmal der Sprachkurs in Warschau, der unglaublich viel Spaß gemacht hat, der Aufenthalt in Breslau mit Kommiliton*innen, die ich dadurch richtig lieb gewonnen habe und das Praktikum in Oppeln, durch das ich meinen Verlobten kennengelernt habe.

Neben dem Studium habe ich...
mich als Stipendiatin* der Friedrich-Naumann-Stiftung in der Initiative Entwicklungspolitik und -zusammenarbeit und in der Initiative Queer Feminismus als Koordinatorin engagiert und Themenseminare organisiert.
Dabei habe ich folgende Erfahrungen gemacht: Gute Seminare anzubieten erfordert eine Menge Organisation und Ausdauer, vor allem bei gesellschaftlich diskutierten Themenfeldern, macht aber umso mehr Spaß.
Und folgende Kompetenzen erworben: Organisationstalent, Planungsfähigkeiten, Kommunikationsfähigkeiten.

Neben dem Studium habe ich Praktika...
...beim Marschallamt in Oppeln und in der Vertretung der Woiwodschaft Oppeln in Mainz absolviert.
Dabei habe ich folgende Erfahrungen gemacht: Erste Erfahrungen in der Partnerschaftsarbeit von Regionen, Einblick in die Arbeitsweisen von öffentlichen Institutionen
Und folgende Kompetenzen erworben: Übersetzungen aus dem Polnischen ins Deutsche und umgekehrt, eigenverantwortliches und selbstständiges Ausführen von Aufgaben

Folgende Fähigkeiten und Kenntnisse, die ich im Laufe des Slavistik-Studiums erworben habe, waren für meinen beruflichen Weg besonders wichtig / hilfreich:
Auch wenn ich noch keine Berufserfahrung habe, halfen mir die Sprachkenntnisse bei den Praktika sehr.
Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Slavistik-Studium haben mir Ausland (insbesondere dem slavischensprachigen) geholfen, insofern als dass ich leicht neue Kontakte knüpfen und alles selbstständig erledigen kann.

Ich würde mich noch einmal für ein Studium der Slavistik entscheiden, weil...
...es mir unheimlich viel Spaß gemacht hat, ich sehr gute Freunde gefunden habe und meine erworbenen Fähigkeiten mir schon viele wichtige Erfahrungen und Erlebnisse ermöglicht haben.

Für die aktuellen Studierenden und alle Studien-Interessierten am ISTziB habe ich die
folgenden Tipps:
Nutzt jede Möglichkeit, ins Ausland zu gehen oder Praktika zu machen und genießt das Studierendenleben. Engagiert euch in Fachschaften oder anderen Gruppen, und ihr werdet viele tolle Menschen kennenlernen!

Nach oben


Artur Hempel, freiberuflicher Übersetzer und Dolmetscher

Ich habe mich für ein Slavistik-Studium entschieden, weil...
...ich Angst hatte, meine Wurzeln zu vergessen (und nicht beruflich zu nutzen).

Besonders gefallen hat mir am Slavistikstudium in Mainz...
...die familiäre, lockere, entspannte Atmosphäre.

Neben dem Studium...
...habe ich u.a. als studentische Aushilfe bei einer Bank, als Kurierfahrer, als Werkstudent bei einem Chemieunternehmen und als Kellner gearbeitet.
Dabei habe ich folgende Erfahrungen gemacht: Es ist schön, keine Vorgesetzten zu haben 😊
Und folgende Kompetenzen erworben: bestimmt ganz viele…

Folgende Fähigkeiten und Kenntnisse, die ich im Laufe des Slavistik-Studiums erworben habe, waren für meinen beruflichen Weg besonders wichtig / hilfreich:
wissenschaftliches Arbeiten, Schreiben, Recherchieren. Und natürlich die russische Sprache und Kultur.

Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Slavistik-Studium...
...haben mir Ausland (insbesondere dem slavischensprachigen) geholfen, insofern als ich in der Lage war, in Russland zu arbeiten.

Ich würde mich noch einmal für ein Studium der Slavistik entscheiden, weil...
...es einfach eine schöne Zeit war…

Für alle Studien-Interessierten am ISTziB habe ich die folgenden Tipps:
Falls du an einem Slavistikstudium interessiert bist - davaj! Es muss nicht ein Studium sein, das später sehr viel Geld einbringt. Macht, was euch Spaß und Freude bereitet!

Nach oben